TTBL

29.10.2017, 15.00 Uhr

1. FCSTT - TTF LIEBHERR Ochsenhausen

Joachim-Deckarm-Halle

Nach oben

+++ Deutscher Pokalsieger 2012 +++ ETTU-Pokalsieger 2014 +++

1. FC SAARBRÜCKEN TISCHTENNIS

Die „jungen Wilden“ starten durch

FCS Saarbrücken Tischtennis - die "jungen Wilden"

Nach 2 Spieltagen in der 2. Tischtennis Bundesliga übernimmt die 2. Mannschaft des FC Saarbrücken Tischtennis die Tabellenführung. Die Heimspiele gegen den BvB Dortmund und gegen FSV Mainz 05 wurden jeweils mit 6:1 sehr souverän gewonnen.

Wie schon im ersten Spiel, so startete man auch gestern mit den neu formierten Doppeln erfolgreich. Polansky / Klein hatten beim 3:0 Erfolg gegen Bertrand / Barabanov keine Mühe. Erstaunlich gut klappt das Zusammenspiel des Neuzugangs Deni Kozul mit Andrey Semenov. Gegen Olivares / Müller mussten sie nur einen Satz abgeben.

Gegen den 17-jährigen französischen Jugendnationalspieler Irvin Bertrand tat sich Tomas Polansky äußerst schwer und stand nach 2 verlorenen Sätzen am Rande einer Niederlage. Es war nicht  nur die Tatsache, dass der Franzose Linkshänder ist sondern auch die unkonventionelle Spielweise selbst aus unmöglichsten Situation noch einen Endschlag zu zaubern. Sehr konzentriert spielte Tomas fortan jeden Ballwechsel, konnte das Spiel drehen und den 5. Satz für sich entscheiden.

Dann ein brillanter Auftritt unseres Neuzugangs Deni Kozul aus Slowenien. Fast respektlos fertigte er Olivares, die Nummer 1 der Mainzer mit 11:4 im ersten Satz ab. Mit sehr druckvollem Spiel aus der Halbdistanz hatte er das Match stets unter Kontrolle und siegte am Ende mit 3:1.

Nach der Pause sah man einen ganz souveränen Auftritt von Dennis Klein gegen Dennis Müller. Ein 3:0 unterstrich am Ende den Klassenunterschied und die deutliche Überlegenheit des Saarbrücker Dennis.

Andrey Semenov hatte sich viel vorgenommen. Von Beginn an setzte er den Weißrussen Barabanov unter Druck und gewann den ersten Durchgang. Leider gelang es ihm nicht diesen Druck bis zum Ende aufrecht zu erhalten. Barabanov wurde stärker, punktete öfter und holte den ersten Punkt für die Mainzer.

Auch in seinem zweiten Spiel musste sich Polansky mit einem Linkshänder beschäftigen. Nach verlorenem ersten Satz stellte er sein Spiel um, gewann die restlichen Sätze und holte den entscheidenden Punkt zum 6:1 Entstand.

Die zweite Garnitur des FC Saarbrücken Tischtennis war mal wieder „erste Sahne“ und steht mit diesem Sieg erstmals an der Tabellenspitze. Am 22. Oktober steht um 11:00 Uhr das nächste Heimspiel an. Dann ist der 1. FC Köln zu Gast, der bislang erfolglos blieb.