TTCLM

28.09.2018, 19.30 Uhr

1. FCSTT vs. Angers(FRA)

Joachim Deckarm Halle

Nach oben

+++ Deutscher Pokalsieger 2012 +++ ETTU-Pokalsieger 2014 +++

1. FC SAARBRÜCKEN TISCHTENNIS

TTBL: Niederlage im Spitzenspiel

Der 1. FC Saarbrücken TT verliert auch das zweite Saisonspiel denkbar knapp.

Foto: Ulrich Höfer

Der neue Tabellenführer der Tischtennis Bundesliga (TTBL) heißt Borussia Düsseldorf. Der deutsche Rekordmeister schlug am 3. Spieltag den 1. FC Saarbrücken TT mit 3:1 und zieht nach dem dritten Sieg im dritten Spiel an Bad Königshofen vorbei. „Das war ein tolles und vor allem ganz wichtiges Wochenende“, freute sich Manager Andreas Preuß. „Die sechs Punkte geben uns viel Ruhe im Alltag und wir wissen jetzt, wo wir stehen.“ Bis es soweit war, musste die Mannschaft von Trainer Danny Heister allerdings Schwerstarbeit verrichten. Denn die Gastgeber gingen durch Patrick Franziska zunächst in Führung. An Abwesenheit von Timo Boll bot Heister wie schon gegen Grünwettersbach am Freitagabend Neuzugang Omar Assar an Position eins auf – und lag erneut goldrichtig. Denn der Ägypter sorgte gegen Zweitligamann Tobias Rasmussen für den prompten Ausgleich und nach Kristian Karlssons knappem Fünfsatzerfolg gegen FCS-Neuzugang Darko Jorgic auch für die Entscheidung. Nach einem 0:2-Rückstand wohlgemerkt. „Das freut mich unglaublich für Omar“, so Heister. „Wir haben in den letzten Wochen und Monaten gemeinsam sehr hart gearbeitet. Toll, wenn sich dieses Engagement nun auszahlt.“ Saarbrücken hingegen muss nach der Auftaktniederlage gegen Ochsenhausen die nächste Pleite hinnehmen. „Das ist natürlich ein Fehlstart für uns, wobei wir gegen die beiden stärksten Mannschaften der Liga nur knapp verloren haben“, relativierte Pressesprecher Nicolas Barrois den punktlosen Saisonstart.

1. FC Saarbrücken TT – Borussia Düsseldorf 1:3
Patrick Franziska – Anton Källberg 3:1 (11:7, 11:5, 11:13, 11:6)
Tobias Rasmussen – Omar Assar 1:3 (9:11, 12:14, 11:9, 4:11)
Darko Jorgic – Kristian Karlsson 2:3 (7:11, 12:10, 9:11, 11:9, 7:11)
Patrick Franziska – Omar Assar 2:3 (11:8, 11:8, 9:11, 3:11, 9:11)

Den kompletten Artikel findet ihr auf der Website der TTBL:

ttbl.de/dusseldorf-setzt-sich-an-die-spitze